Zeitzeugin der DDR-Diktatur und Buchautorin


Es ist unwichtig, was uns unsere Eltern mitgegeben haben,
sondern was wir heute damit anfangen
.

Diese Gästebucheinträge habe ich von meiner vorigen Homepage übernommen. 

Gästebuch – alte Einträge

Cornelia Schneider

01.06.2017 17:53:21

Danke liebe Manuela, dass ich durch lesen Deines Buches, an Deinem Leben teilnehmen kann. Die Pausen waren wirklich notwendig um alles Schritt für Schritt in mir zu verarbeiten. Wie toll Du alles gemeistert hast Deine Schale zu knacken. Ich wünsche Dir und Gerd viel Erfolg auf dem weiteren Weg. Es darf nicht vergessen werden! LG. Cornelia Schneider

 

Andreas Rottleb

15.05.2017 13:22:20

Wollte mal wieder liebe Grüße dalassen.
Gruß Andreas

Kommentar:

Ich danke dir für deinen Besuch hier auf meiner Homepage und wünsche dir viel Kraft für deinen weiteren Weg. Liebe Grüße zurück von Manuela

 

 

 

 

 

Gerd Keil

07.05.2017 16:01:09

Liebe Manuela,

ich habe schon einige Lesungen mit dir gemeinsam gehalten und war auch bei einigen deiner Lesungen als dein "Privatsekretär" dabei. Wie du dich weiterentwickelt hast und mehr und mehr an Selbstvertrauen bekommst finde ich sehr gut und das du heute nicht mehr als die kleine Manuela, die immer zu funktionieren hat, alles über dich ergehen lässt ist einfach großartig.
Ich freue mich auf jeden neuen Tag, den ich mit und neben dir verbringen kann. Du bist das beste was mir je passiert ist, heißt es in einem Lied so schön. Bei dir stimmt das wirklich.

 

Andreas Rottleb-Schellhase

01.02.2017 10:20:37

Hallo Manuela, habe die Einladung zum Besuch deiner Homepage sehr gern angenommen und werde mich erst einmal durchlesen.
Danke das du hast auf meiner Homepage warst.
Liebe Grüße aus Berlin von Andreas

 

 

 

 

 

Wilfried Kresse

15.10.2015 10:46:49

Guten Morgen liebe Manuela, nun möchte ich dir antworten. Ich bin froh, dass ich mir frei genommen hatte, um deiner ersten Lesung beizuwohnen. Deine Lesung hat mir wieder mal mehr meine Augen geöffnet, welch Schicksale sich hinter dem Eisernen Vorhang abspielten. Deine Emotionen waren echt, und ließen mich in deine Erinnerungen real eintauchen. Diese Emotionen kenne ich aus Gerd seine Lesungen. Solche Lesungen und die damit verbundenen echten Reaktionen, machen solche Tatsachen realistisch. Gerd hat es dir bestimmt auch schon erzählt: mit jeder Lesung wirst du noch sicherer- und deine Stimme noch hörbarer. Dankeschön für diesen Nachmittag.
Bis dahin liebe Manuela- und ganz liebe Grüße an Gerd

Euer Freund Wilfried

 

Martin Pescheck

04.10.2015 12:34:56

Sehr geehrte Frau Keil, nachdem mich bei unserem kurzen Kennenlernen im Kassberg ja zunächst der Titel Ihres Buches stark angesprochen hatte, hat mich nun auch der Inhalt sehr bewegt. Auch ich habe ja erst 1980 die Verlogenheit des SED-Regimes erkannt, konnte dann aber noch ein paar Jahre gegenhalten (inclusive der Folgen). Danke für die vermittelten Sichtweisen. Übrigens ist Ihr Buch gestern fließend in die Hände meiner Schwester gewechselt. HG aus Görlitz

 

 

 

 

 

Gerd Keil

03.04.2015 15:10:55

Liebe Manuela,

ich finde es toll, dass dein Buch nun überall bestellbar ist und wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinen Lesungen.

 

Harald Scherdin-Wendlandt

28.12.2014 12:39:20

Liebe Frau Keilholz, ich gratuliere Ihnen sehr zu Ihrem weiteren Schritt in die Öffentlichkeit und dass Sie mit Gerd Keil einen Mann an Ihrer Seite haben, der Sie versteht und unterstützt. Ich werde versuchen im Januar das Vorwort zu Ihrem wichtigen Buch fertigzustellen, damit noch andere "Betroffene" und Interessierte davon profitieren können. Noch einen kleinen Tip darf ich Ihnen geben: in o.a. Text fehlt das "g" am Ende des Textes.

Ihnen und Gerd Keil wünsche ich weiterhin schöne und erlebnisreiche
Tage in Wienhausen und einen gelungenen Start ins neue Jahr, dass
sicher ein ganz "spannendes" und ereignisreiches für Sie (beide) wird !
Herzlichst Ihr Harald Scherdin-Wendlandt

 

 

 

 

 

Gerd Keil

27.12.2014 15:55:55

Liebe Marina, ich freue mich an deiner Seite leben und mit dir gegen das Vergessen und gegen die Verklärung eintreten zu können. Mit dir habe ich eine Freundin, die mir auch zeigt was wahre, ehrliche und tiefe Liebe ist.
Dankeschön für jede Minute die wir zusammen sind.
Liebe Grüße
Icke, der Gerd ;-)